Header 2

Persönliches Gebet

Die erste und wichtigste Aufgabe, die man in der Gebetsgemeinschaft übernimmt, ist es, persönlich im Anliegen um Berufungen zu beten. Damit folgen wir dem direkten Auftrag Jesu „Bittet den Herrn der Ernte, Arbeiter in seinen Weinberg zu senden!“ (Lk 10,2) Mit anderen Worten:

> Schließen Sie die Bitte um Berufungen und das Gebet für die Berufenen in ihr alltägliches Gebet ein.

> Bitten Sie Gott, dass er das Feuer seines Geistes in vielen Menschen erweckt, und dass diese bereit sind, sich von Gott zu einem Dienst inder Kirche rufen zu lassen.

> Bitten Sie um gute Priester genauso wie um überzeugte Religionslehrerinnen, um leidenschaftliche Ordenschristen ebenso wie um tatkräftige Pastoral- und Gemeindereferenten, um fleißige Mesner ebenso wie um engagierte Erzieherinnen…

Für das persönliches Gebet bietet die Abteilung für Berufungspastoral eine Vielzahl an Hilfen. Auch über die Förderin/den Förderer der Pfarrei wird man einfach und unkompliziert unterstützt und für die eigene Form des persönlichen Gebets die richtige Hilfe finden. Das kann ein Gebetsbuch sein, eine Berufungskerze, ein Rosenkranzoder eine Handyapp. Der Vielfalt des Gebets um Berufungen sind keine Grenzen gesetzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.