HeaderBerufung

DiakonDiakon werden

 

Der Diakon ist zum Dienst für Gott und an den Menschen geweiht. Er unterstützt den Dienst des Bischofs und der Priester in der Verkündigung des Evangeliums und der Sorge an den Menschen. Er kann hauptberuflich tätig sein oder neben seinem zivilen Beruf in der Seelsorge mitwirken.

 

Zugangswege

 

Persönliche Voraussetzungen

 

Religiös-kirchlich 

  • persönliche Gläubigkeit und geistliches Leben
  • Übereinstimmung mit der Glaubenslehre und der Lebensordnung der katholischen Kirche
  • die Bereitschaft zum täglichen Gebet, zur regelmäßigen Schriftlesung, zur häufigen Mitfeier der Eucharistie und zum regelmäßigen Empfang des Bußsakramentes;
  • Leben mit der Kirche und Engagement in der Pfarrgemeinde;
  • die Bereitschaft, Christus nachzufolgen und von ihm durch die Kirche in Dienst genommen zu werden.

Menschlich 

  • körperliche und seelische Gesundheit;
  • Bewährung in Ehe, Familie (soweit es sich um Verheiratete handelt), Beruf und personalem Umfeld;
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Bereitschaft, auf Menschen einzugehen und mit anderen Diensten zusammenzuarbeiten.

Ausbildungswege

  • mindestens der mittlere Schulabschluss oder eine vergleichbare Ausbildung;
  • in der Regel ein Mindestalter: bei Verheirateten 35 Jahre, mit Zölibatsversprechen 25 Jahre;
  • Höchstalter zum Zeitpunkt der Weihe: 55 Jahre;
  • das Einvernehmen mit seiner Ehefrau (bei verheirateten Bewerbern);
  • erfolgreicher Abschluss der vorgeschriebenen theologischen Studien (Universität oder berufsbegleitender Fernkurs);
  • Vierjährige pastoral-diakonische Ausbildung im Bewerberkreis der Diözese

 

Einsatzort

 

1. Im liturgischen Dienst 

  • Assistenz bei der heiligen Messe
  • Feier der Sakramente Taufe und Ehe
  • Leitung des christlichen Begräbnisses
  • Feier von Sakramentalien (Segnungen)
  • Feier von Andachten, kirchlichem Stundengebet und Wortgottesdiensten

2. Im Verkündigungsdienst 

  • Predigt im Gemeindegottesdienst
  • schulischer Religionsunterricht
  • Vorbereitung auf die Sakramente (Taufe, Erstkommunion, Firmung, Ehe)
  • Begleitung einzelner Gruppen in der Pfarrgemeinde

3. Im caritativen Dienst 

  • Hausbesuche
  • Sorge für kranke, alte und benachteiligte Menschen
  • Begleitung von Menschen in seelischer und körperlicher Not

 

Noch Fragen?

 

Weitere Informationen zur Ausbildung unter: www.bistum-regensburg.de/berufung-berufe/diakon-werden/

Oder Sie melden sich beim Leiter der Fachstelle Ständiger Diakonat

Diakon Sebastian Aichner

Niedermünstergasse 1

93047 Regensburg

Tel.: +49 941 597-1033

Fax: +49 941 597-1035

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.