priester 

Franz P. - Kaplan

Das Lebensumfeld der katholischen Jugendarbeit war ihm zur
zweiten Heimat geworden.
Dort hat er Gott kennen gelernt und das Mehr, das hinter einer
solchen Gemeinschaft steht.
Diese Erfahrung möchte er als Priester weitergeben.

Das Leben als Priester ist für ihn bunt und spannend,
dank der zahlreichen Bezugsgruppen, mit denen er in seinem Beruf zu tun hat.

 

Kaplan Franz P. möchte da sein für die Menschen. In seinem Dasein
sollen Menschen spüren, das Jesus da ist.

 

Seine Berufung hat er erkannt im langen Hineinhören in sich selber
und in der Aufmerksamkeit für Situationen, in denen er sich wohl fühlt.
Beides ist ständige Aufgabe für den Berufenen.

 

Seine Grundhaltung fasst sich zusammen im Primizspruch:
"Mit meinem Gott überspringe ich Mauern."
Darin steckt als Ausganspunkt die fete VErwurzelung in Gott und die
Bereitschaft in die Welt hineinzuspringen und in ihr unterwegs zu sein
trotz vieler Hindernisse.